Denkmalliste Stadtmitte

Klicken Sie auf die blauen Punkte in der Karte oder auf die Liste rechts,
um weitere Informationen zu einem Denkmal zu erhalten.


Um eine vergrößerte Karte des Innenstadtbereiches zu erhalten,
klicken Sie bitte in den weiß unterlegten Bereich!
Zum Vergrößern bitte hier klicken Zurück zur Gesamtkarte Zurück zur Gesamtkarte Zurück zur Gesamtkarte Zurück zur Gesamtkarte

Baudenkmäler in Bergisch Gladbach - Stadtmitte (Wohnplatz 35)

Rathaus Bergisch Gladbach, Konrad-Adenauer-Platz 3
Historisierender Bau in drei unterschiedliche Teile gegliedert.
Erbaut 1905-06
Quellen:
L. Brenner in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 3, 1996, S. 27;
L. Kieven, Kulturführer Rhein-Berg. Kreis, 1998, S. 28;
L. Brenner und A. Eßer, Das Rathaus Stadtmitte;
Kath. Pfarrkirche St. Laurentius, Konrad-Adenauer-Platz
Neuromanische Pfeilerbasilika; Türen mit Zeltdach.
Erbaut 1845-47
Quellen:
Arch.: M. Biercher, Kulturführer S 27, H. Renard 1905
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 29;
Fachwerkhaus, Am Broich 19
Zweigeschossiges Fachwerkhaus mit Satteldach
Erbaut 18. Jhd.
Haus Höhenweg, Höhenweg 10
Villengebäude. Zweigeschossig mit Walmdach. Zeittypische Klinkerverblendung und teilweise großvormatige Sprossenfenster.
Architekt: Peter Will (1877 – 1957)
Erbaut 1925
Max-Bruch-Denkmal, Ecke Höhenweg / Margaretenhöhe
Basaltquader mit erhabenem Emblem und Textzeilen von Max Bruch.
Aufschrift: "Dr. Max-Bruch 1838 – 1920", darüber Darstellung einer Lyra mit zwei Lorbeerranken.
Entwurf: Bildhauer Professor Wolfgang Wallner
Erbaut 1935
Quellen:
Irmgard Fichtner in: Rhein. Berg. Kalender 1975, S. 124 f.
Rommerscheider Hof, Rommerscheider Str. 153d
Zweigeschossiger Fachwerkbau mit Erweiterungen aus dem 18. Jhd., Kopfstreben am älteren Teil
Erbaut 1600
Quellen:
T. Klostermann in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 13, 2006, S. 74 f;
Fachwerkhaus, Rommerscheider Höhe 60/62
Zweigeschossig mit Satteldach, traufseitiger Eingang, Überhaubenvorbau; davor Wegekreuz
Erbaut um 1700
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 75;
Wohnhaus Am Mühlenberg, Am Mühlenberg 24/26
Doppelhaus
Nr. 24: Doppelhaushälfte, geschweifter Giebel, Erker.
Nr. 26: Doppelhaushälfte, zweigeschossiger Fachwerkerker.
Erbaut 1904
Quellen:
Heimatstilarchitektur
Wohnhaus Am Mühlenberg, Am Mühlenberg 15
Erbaut 1903
Quellen:
Eintragungsbescheid
Stadtvilla "Zanders Stadtpalais", Hauptstr. 267/269
Zweigeschossiger, gegliederter Satteldachbau
Erbaut 1876
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 31f;
Kulturstiftung/Papiergeschichtliche Sammlung, "Zanders Stadtpalais"
Fachwerkhaus Buchmühlenstraße, Buchmühlenstr. 17
Zweigeschossiger Fachwerkbau mit Satteldach
Erbaut 18. Jahrhundert
Quellen:
L. Brenner in Romeryke Berge;
L. Kieven, Kulturführer Rhein-Berg. Kreis, 1998, S. 31;
Evang. Gnadenkirche, Hauptstraße 256
Oktogonbau, Türen mit baroker Schweifhaube, Klassizistischer Säulenportikus mit Giebel.
Erbaut 1776
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 31;
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 76;
Ehemaliger Evang. Friedhof, neben der Gnadenkirche, Hauptstraße 256
Erbaut 1777
Gasthaus "Am Waatsack", Hauptstr. 273
Zweigeschossiges Fachwerkhaus, teilweise verschiefert, mit Krüppelwalmdach. Türsturz mit Text, rückwärtiger, eingeschossiger Fachwerkanbau.
Erbaut 1792
Quellen:
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 75;
Kalkofenanlage Steinbruch Zillertal, Hauptstraße 292 a
Zwei konische Bauten über quadratischem Grundriss mit abgefasten Kanten. Mauerwerk aus Bruchsteinen, Gewölbevorräume teilweise aus Backstein.
Eintragung: 20.02.1991 unter lfd. Nr. 149
Architekt: Bauherr: Albert Grah
Erbaut 1875
Quellen:
Gutachten des Landschaftsverbandes vom 15.12.1989
Brenner, Hans Leonhard: Vom Alabasterberg zum Teufelsfuhrloch, S. 210 ff
Gaststätte Westfälischer Hof, Hauptstraße 316
Gaststättengebäude; früher Westfälischer Hof
Wandbild Lebensfreude im Stadthaus, 1. Obergeschoß an der Gohrsmühle 18 (Stadthaus)
Maße: ca. 2.80 x 4.80 Meter.
Ausgeführt in Wachsbindermalereitechnik von Eberhard Schlotter (Graphiker und Maler)
Erbaut 1955
Ehemaliger Marktbrunnen, Konrad-Adenauer-Platz; vor der Städtischen Galerie Villa Zanders
Muschelkalk; wasserspeiende Maske; Breite 4,35 Meter
Erbaut 1901
Quellen:
Heinz Hansen in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 5, 1998, S. 49;
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 31;
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 76;
Städt. Galerie Villa Zanders, Konrad-Adenauer-Platz
Zweigeschossige Villa im Renaissancestil mit Mansard-Dach; Park. Architekt: H.E. Pflaume
Erbaut 1872-74
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 30;
Kulturstiftung/Papiergeschichtliche Sammlung
Hochkreuz auf dem Friedhof St. Laurentius, Dr.-Robert-Koch-Straße
Sandstein mit Stufenunterbau; Hochkreuz mit gotischen Formen; Steinkorpus
Erbaut 1900 ?
Quellen:
L. Brenner in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 3, 1996, S. 27;
Bahnhof Gronau, Ecke Hauptstraße / Gronauer Mühlenweg
breit gelagerter Bau mit Mansarddach und Giebelhäuschen, Stuckverzierungen
Erbaut 1911
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein-Berg. Kreis, 1998, S. 67
Wegekreuz, Refrather Weg 14
Sandstein, Höhe 2,50 Meter, Spitzbogennische und Kruzifix über Sockel mit Konsole
Erbaut 1875
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein-Berg. Kreis, 1998, S. 67;
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 77;
Verschiefertes Fachwerkhaus Hauptstraße, Hauptstraße 133 / Poststraße
Wegekreuz Strundorf, Vor dem Haus Hauptstr. 315
Sandsteinkreuz mit Muschelnische; Höhe 2,50 Meter
Erbaut 18.Jhd.
Quellen:
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 76;
Bürgerhaus Bergischer Löwe (erhaltener Teil), Konrad-Adenauer-Platz / Hauptstraße
Eckbau im Renaissancestil, geschwungener Giebel, Rundturm, Löwenplastik.
Architekt: Ludwig Bopp
Erbaut 1903
Quellen:
L. Kieven, Kulturführer Rhein.-Berg. Kreis, 1998, S. 29;
D. Zier in: Rhein. Berg. Kalender 2000, S. 171;
Gasthaus Am Bock, Konrad-Adenauer-Platz 2
Erbaut 1905
Wohngebäude Paffrather Straße, Paffrather Str. 42
Architekt: Ludwig Bopp
Erbaut 1905-06
Quellen:
L. Brenner in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 3, 1996, S. 20;
Ehemalige Kalkofenanlage, Paffrather Straße
Erbaut 1852-58
Wohnhaus Richard-Zanders-Straße, Richard-Zanders-Str. 29
Dreigeschossiges Wohnhaus mit Krüppelwalmdach
Erbaut 1909
Rosengarten, Odenthaler Straße / Am Broich
Erbaut 1936-38
Driescher Wegekreuz , Hauptstraße / Ecke Kalkstraße
Sandstein, Sockel mit Inschrift, Halbrundkonsole, darüber flache Nische mit Relief des Hl. Rochus
Erbaut 1799
Quellen:
W. Ommer in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 6, 1999, S. 51;
Gasthaus Paas, Schnabelsmühle 1
Zweigeschossig, Satteldach mit Zwerchgiebel, Holzkreuz mit Corpus, Höhe 3 Meter
Erbaut 1835
Quellen:
G. Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, 1972, S. 76;
Haus Feiber, Hauptstr. 17
Zweigeschossiger Bau mit Bruchsteinsockel und Fachwerkgiebel. Erker im Obergeschoss. Rundbogenfenster im Erdgeschoss.
Erbaut 1908/09
Quellen:
Herta Jux in: Rhein. Berg. Kalender 1994, S. 77;
Fachwerkhaus Hammermühle, Hammermühle 4/5
Wohnhaus Bensberger Straße, Bensberger Straße
Fachwerkhaus Hauptstraße 303, 
Traufseite vorne und östlicher Giebel verschiefert, zweigeschossig mit Satteldach,
links Tordurchfahrt zum Innenhof, Obergeschoss neun original erhaltene Sprossenfenster
Erbaut Mitte 19. Jh.