Denkmalliste Sand

Klicken Sie auf die blauen Punkte in der Karte oder auf die Liste rechts,
um weitere Informationen zu einem Denkmal zu erhalten.

Wenn Sie diese Karte und die Lage der Denkmäler mit Google-Earth betrachten möchten, klicken Sie hier und dann auf "öffnen".

Baudenkmäler in Bergisch Gladbach - Sand (Wohnplatz 33)

Papiermühle "Alte Dombach", Alte Dombach Nr. 1-3, 5, 7, 8
Mühlengebäude, Trockenhaus, Wohn- und Arbeiterhäuser.
Erbaut ab 1618
Quellen:
S. Schachtner, Beiträge zur Geschichte der Papiermühle Alte Dombach... , 1991, in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn Nr. 12, 2005, S. 26 ff;
Burg Dombach, Dombach 2
Bruchstein, zweigeschossig, Satteldach
Erbaut evt. spätes Mittelalter
Quellen:
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, S. 475 ff;
Hof Halfendombach, Dombach 1
Fachwerk, zweigeschossig, Satteldach
Erbaut 18. Jh.
Quellen:
Gerda Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, S. 97;
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, S. 485;
Rochuskapelle, Herkenrather Str. etwa gegenüber Haus Nr. 201
einschiffiger Fachwerkbau mit Laube über 4 Pfosten, Walmdach, schiefergedeckt; Baumkulisse (zwei Linden, eine Eiche)
Erbaut 1690
Quellen:
F. Schmitz, in: Ruhmreiche Berge Nr. 9, 1934, S.33;
Gerda Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, S. 97;
Wegekreuz Kaltenbroich, Kaltenbroich gegenüber Haus Nr. 12
Sandstein, Relief des Hl. Joseph mit Kind über Totenkopf, errichtet von Johann Odendahl u. Anna Elisabeth Koch
Erbaut 1845
Quellen:
P. Höller, Die Geschichte v. Sand, S. 72;
Rheinisch-Bergischer Kalender 1963, S. 116;
J. Odenthal, Zwischen Wipper und Rhein, Heimatblätter für den RBK 12/1957;
Oberlerbacher Hof, Oberlerbach 2
Fachwerk, zweigeschossig, Krüppelwalmdach
Erbaut 18 Jh.
Quellen:
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, S. 458 ff;
Lerbacher Mühle, Oberlerbach 1
Wohnhaus mit ehemaliger Mühle aus Fachwerk, eingeschossig mit Satteldach, Doppelgiebel
Erbaut 1804
Quellen:
W. Daubenbüchel, Die turbulente Geschichte vom Hietz'chen in Bensberg, S.27;
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, S. 478;
Wegekreuz Lerbacher Weg, Lerbacher Weg/Eicher Hof
Sandstein, zwei neugotische Nieschen, gusseiserner Korpus
Erbaut 1853
Quellen:
P. Höller, Die Geschichte v. Sand, S. 72;
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, Seite 477;
Haus Lerbach, Lerbacher Weg
Fabrikantenvilla, Reithalle aus Fachwerk, drei Pförtnerhäuser, Gärtnerhaus, Landschaftspark
Erbaut 1900
Quellen:
Rheinisch-Bergischer Kalender 1992 S. 9 ff;
Fachwerkhaus "Alte Schule", Ommerbornstr. 64
Fachwerkbau, zweigeschossig, Satteldach, eingeschossiger Anbau; erstes Schulgebäude von Sand
Erbaut 1. Häfte 19. Jh.
Quellen:
G. Mettmann und F.H. Krey, 150 Jahre Gesellschaft Erholung, S. 8 f;
A. Jux, Das bergische Botenamt Gladbach, 1992, S. 476;
Altes Pfarrhaus, Ommerbornstr. 45a
Bruchstein, zweigeschossig, 5:2 Achsen, Walmdach verschiefert
Erbaut 1832/33
Quellen:
R. Kapp, Rheinisch-Bergischer Kalender 1986, S. 77 ff;
Gerda Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, S. 98;
Fachwerkdoppelhaus, Ommerbornstr. 41a
Fachwerk, zweigeschossig, Satteldach
Erbaut 18. Jh.
Quellen:
-
Alter Kirchhof, Ommerbornstr. 31-41
31 Grabkeuze von 1633 bis 1833, 2 Grabstelen, Ommerborn-Ehrenmal von 1910, Severinskreuz 1784, Kirchhofsmauer aus örtlichem Kalkstein
Erbaut 13. Jh.
Quellen:
T. Klostermann, in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn Nr. 11, 2004, S. 65 ff;
Gerda Panofski-Soergel, Die Denkmäler des Rheinlandes, S. 95 ff;
Kath. Pfarrkirche "St. Severin", Herkenrather Straße/Ommerbornstraße
Neugotische, dreischiffige Basilika mit Westturm, fünfseitigem Chorschluss, Baumaterial: örtlicher Kalkstein, Dach: Schiefer gedeckt
Erbaut 1878-81
Quellen:
A. J. Zorn, Der Architekt August Carl Lange 1834 - 1884;
P. Höller, Die Geschichte von Sand S. 45 ff;
M. Dasbach u. R. Wirtz, St. Severin ist 125 Jahre alt, in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn Nr. 13, 2006, S. 51 ff;
M. Dasbach u. R. Wirtz, St. Severin ist 125 Jahre alt, in: Heimat zwischen Sülz und Dhünn Nr. 14, 2007, S. 48 ff;
Österreichischer Friedhof und Ehrenmal, In der Hardt
Kaiserlicher Friedhof - Österreichischer Friedhof und Ehrenmal

Eintragung: 31.05.1985
Erbaut 1854
Quellen:
Willi Fritzen, Heimatforscher aus Bensberg ( 2011 )
Französischer Friedhof, In der Hardt
Französischer Friedhof
Eintragung: 24.11.1982
Erbaut 1861 und 1906
Quellen:
Lydia Kieven, Kulturführer Rheinisch-Bergischer-Kreis,HG.