Tag der Bergischen Geschichte 2018

Am Samstag den 5. Mai 2018 findet von 10 bis 16 Uhr der Tag der Bergischen Geschichte in der Gesellschaft Concordia (Weerth 48, 42275 Wuppertal) in Wuppertal-Barmen statt. Das diesjährige Leitthema ist das Projekt „Sicherung des Kulturgutes des Bergischen Geschichtsvereins“.

Anmeldung: bis zum 27. April 2018 (über die Abteilungen)

Kosten: 35,- € p.P. (Essen + Trinken inkl.)

Anreise: Mit dem ÖPNV: Schwebebahnstation „Alter Markt“, von dort ist es ein 5-minütiger Fußweg über den Weerth.
Mit der Deutschen Bahn „Bahnhof Barmen“, von dort ist es ein lO-minütiger Fußweg Richtung Alter Markt und dann über den Weerth.

Mit dem PKW: A46 Autobahnausfahrt „Wuppertal-Barmen“, dort geradeaus fahren bis zum alten Markt, dort links abbiegen, hinter dem Rathaus gibt es zahlreiche große, gebührenpflichtige Parkplätze.

Tagesplan

9:00 - 10:00
Zentrale Anmeldung

10:00
Begrüßungsrede Thomas G. Halbach, 1. Vorsitzender

10:15 - 12:15
Delegiertenversammlung

Führungen zu verschiedenen Themen:
"Die Stadt im Osten: Barmen"
"Opernhaus"
"Gelebte Reformation"
"Die Germarker Kirche"
"Engelsgarten und -häuser"

12:30 - 13:30
Mittagsimbiss

13:30 - 14:45
Vortrag + Führung:
Dr. Folke Obermark-Stiller und Maximilian Berkel M.A.
„Vergessene Schätze: Die Sammlung des Bergischen Geschichtsvereins“

13:45 - 14:45
Führungen zu verschiedenen Themen:
"Die Stadt im Osten: Barmen"
"Opernhaus"
"Gelebte Reformation: Die Germarker Kirche"

15:00
Hauptvortrag:
Gregor Ahlmann M.A., Schloss Burg a/d Wupper
„Ein Konzept für das Museum Schloss Burg - Aus Altem Neues entwickeln“

15:50
Verabschiedung
Thomas G. Halbach, 1. Vorsitzender

16:00
Kaffee und Kuchen

Das freundliche Lokal
für alle Freunde der Lokalgeschichte