3. Tag der Rheinisch-Bergischen Geschichte

Am Samstag, den 24. April 2010, findet der „3. Tag der Rheinisch-Bergischen Geschichte" in Burscheid statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ausrichter ist in diesem Jahr die Abteilung Burscheid des Bergischen Geschichtsvereins.

Programm

9.00 Uhr:
Haus der Kunst (Höhestraße 5) - Begrüßung durch den Landrat sowie den Vorstand der Abteilung Burscheid unter Mitwirkung der Kaltenherberger Heimatfreunde mit der Drehorgel.
 

9.30 Uhr:
Rundgang durch Burscheid auf Burscheider Platt oder mit hochdeutsch sprechender Führung oder Führung durch die evangelische Kirche;

alternativ:
Wanderung zur Eifgenburg ab Wanderparkplatz Hammerweg (vor den Häusern Nr. 23-29) - nur geeignet für rüstige Wanderer mit festem Schuhwerk.
 

12.00 Uhr:
Konzert der „Musicalischen Academie von 1812" im Haus der Kunst mit kurzer Einführung in die Geschichte des ältesten Laienorchesters Deutschlands.
 

12.30 Uhr:
Mittagspause im Haus der Kunst.
 

13.30 Uhr:
Wiederholung des Stadtrundganges; bei Bedarf Spaziergang zur Eifgenburg ab Kaltenherberg/Kamp ohne wesentliche Steigung/Gefalle;

alternativ:
Besichtigung der Feuerwache mit Ausstellung historischer Uniformen und Utensilien sowie des Badehauses (Führung Badehaus: Kulturverein).
 

15.30 Uhr:
Vortrag eines Bläserensembles des Orchestervereins Hilgen mit kurzer Einführung in die Geschichte des Orchesters.
 

16.00 Uhr:
Kaffeetrinken im Haus der Kunst.
 

17.00 Uhr:
Vortrag von Pfarrer Finkenrath: „Pastor Johannes Loh".
 

 
 

Während des ganzen Tages kann die Lambertsmühle besichtigt werden. Mitglieder des dortigen Fördervereins bieten Führungen an.
 

Das freundliche Lokal
für alle Freunde der Lokalgeschichte