Denkmal des Monats 2001

Fachwerkhof Romaneyer Straße 34 in Bergisch Gladbach - Hebborn

Über seinen Ursprung ist nichts Genaues bekannt. Aufgrund der Bautechnik ist er der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts zuzuordnen. Der Türsturz mit der Jahreszahl 1697 stammt möglicherweise aus einem anderen, älteren Haus. Die Geschichte des Hauses ist eng verknüpft mit dem nur 500 Meter entfernt liegenden herzoglichen Hebborner Hof, auf dem seit 1481 das Hofgericht tagte.

Nach jahrelangen Bemühungen des Bergischen Geschichtsvereins für den Erhalt des Gebäudes erteilte die Stadtverwaltung nach einem Gerichtsverfahren die Abbruchgenehmigung. Das Fachwerkwohngebäude wurde daraufhin von einem Liebhaber demontiert und für einen Wiederaufbau bis Ende 2009 in der Nähe des alten Sander Kirchhofs eingelagert.

 Ansicht von Nordwest   Ansicht von Nordost   Abbrucharbeiten 21.09.2007 
 Abbrucharbeiten 26.09.2007   Abbrucharbeiten 14.10.2007