Das Mundart-Café und der Arbeitskreis Mundart

Seit Jahren treffen sich am ersten Montag des Monats bis zu 20 Mundart-Interessierte im GeschichteLokal zum sogenannten Mundart-Café.

Sobald die Besucher mit Kaffee und Kuchen versorgt sind (am Ende der Veranstaltung wird ein Sparschwein herumgereicht), geht es los. "Verzällche op Platt" möchten die Anwesenden hören. Die Mundart-Autoren, die am jeweiligen Tag gekommen sind, tun ihnen den Gefallen, aus eigenen Werken vorzutragen.

Häufig anwesend sind Hans Bruchhausen aus Gronenborn und Karl Heinz Fröhlingsdorf aus Bergisch Gladbach. Oft können wir an Welturaufführungen teilnehmen. In letzter Zeit hatte das Mundart-Café besonders guten Zulauf.

Die behandelten Themen kreisen um die jeweilige Jahreszeit: Karneval, Ostern, lieblicher Mai, Ferien, Erntearbeiten, Advent und Weihnachtszeit. Unsere Autoren haben alle bereits Bücher und/oder CDs veröffentlicht.

Gelegentlich legen wir auch eine Platte auf, die von einem Sprachfreund aus Köln oder dem Umland stammt. Auf diese Weise hören wir die Original-Sprache, die uns beim Ablesen weniger gelingen würde.

Erstaunlich, welche Materialfülle mundarticher Art zur Ausbeute existiert, obwohl am unterhaltsamsten immer noch die aufkommenden Diskussionen sind, bei denen wir auf fast vergessene Wörter und Ausdrücke stoßen.

Treffpunkt

Das Mundart-Café findet an jedem ersten Montag im Monat von 15 bis 17 Uhr im GeschichteLokal, Eichelstraße 25 in Bensberg, statt.

Klara Schulte ist gestorben.

Klara Schulte, eine langjährige treue Teilnehmerin unseres Mundart-Cafés, ist am 13. November 2011 verstorben.