Der Arbeitskreis Genealogie

Wer sind wir?

Der Arbeitskreis Familienforschung des Bergischen Geschichtsvereins wurde im Jahre 2001 mit der Intention gegründet, möglichst vielen Familienforschern, oder denen, die es werden wollen, eine örtliche Anlaufstelle für Ihre eigenen Forschungen zu bieten.

Der Arbeitskreis steht jedem Interessierten kostenlos zur Verfügung. Neben einer kleinen Bibliothek mit in erster Linie örtlichen aber auch regionalen Publikationen, stehen auch auf unseren Computern Daten aus Standesämtern und Pfarreien des näheren Umkreises zur Einsichtnahme zur Verfügung. Die Mitglieder geben auch gerne aus Ihren eigenen Datenbeständen oder privater Literatur Auskünfte.

Unser Arbeitskreis trifft sich jeden Montag von 18-20 Uhr in unserem GeschichteLokal in Bensberg.

Was wollen wir?

Eines unserer Ziele ist es, Daten aus Standesamtsregistern (i.d.R. 1810 bis 1875) und Kirchenbüchern (Zeit vor 1809 bis 1875) digital zu erfassen. Die entsprechenden Gemeinden und Pfarreien erhalten zur Datensicherung, zur Entlastung des Personals und zur Schonung der Originalarchivalien diese Daten von uns ebenfalls in digitaler Form. Ein Bestandsverzeichnis liegt im GeschichteLokal zur Einsichtnahme bereit. Wir freuen uns über Ihr Interesse, vielleicht erwägen Sie auch einen regelmäßigen Kontakt oder eine Mitarbeit. Auch Ihre Daten können anderen bei der Suche nach ihren Vorfahren helfen.

Was machen wir?

Die von uns erfassten Daten werden ausgewertet, z.B. in tabellarischer Form oder in Form von Familienzusammenstellungen aufbereitet und im GeschichteLokal zur Einsicht bereitgestellt.
Wir arbeiten mit den Nachbarvereinen oder genealogischen Vereinigungen eng zusammen und vermitteln auch gerne entsprechende Kontakte. Die Mitglieder des Arbeitskreises geben Ihnen gerne und bereitwillig Auskünfte, helfen Ihnen bei der Suche nach Ihren Vorfahren mit Tipps und Kontakten.

Die Familienforschung

Wer bin ich? Wo komme ich her? Wer ist nicht auf der Suche nach seinem eigenen "Ich"?
Wen interessiert es nicht, wer seine Vorfahren waren, wo und evtl. wie sie lebten, woher sie stammten?

Neben der Sammlung und Sicherung von Dokumenten, Urkunden, Fotos oder anderen Familienunterlagen, können Sie auch standesamtliche Urkunden und Auszüge aus den Kirchenbüchern als Grundlage für die Erforschung Ihrer eigenen Familie heranziehen.

Sie haben heute die vielfältige Möglichkeit, Ihre Daten manuell oder z.B. mit der Hilfe des Computers zu verwalten. Hierzu bietet Ihnen der Markt verschiedenste PC-Programme.

Der Arbeitskreis Familienforschung steht Ihnen auch hier gerne beratend zur Seite.

Wir helfen Ihnen, die für Ihre Forschung maßgeblichen Quellen zu finden. z.B.:

Literatur:
Familienbücher, Verkartungen, Generalvikariatsprotokolle, Totenzettel-Sammlung, Kopien aus Kirchenbüchern, Bewohnerlisten/Häuseraufnahme, Kartenmaterial

PC/CD:
Datenbestand des Arbeitskreises
CDs der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde (WGfF) CDs des Erkelenzer Heimatvereins, CDs des Patrimonium-Verlags

Findbücher:
Landesarchiv NRW Duisburg
Archiv des Erzbistums Köln

Internet:
Mormonen-Datenbank, und weitere Suchhilfen

Fragen Sie uns!

Wir versuchen Ihnen zu helfen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Treffpunkt:

Der Arbeitskreis Genealogie tagt jeden Montag von 18 bis 20 Uhr im GeschichteLokal

Zeitschrift des Arbeitskreises

Der Bensberger Bote

Seit März 2008 gibt der AK Genalogie die Zeitschrift "Der Bensberger Bote" heraus.

Artikel im KSTA

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet im Januar 2009 über die Arbeit der Arbeitskreises

Ausstellung 2007/2008

Die Darstellung von genealogischen Forschungsergebnissen

Der Arbeitskreis Genealogie stellte von November 2007 bis Ende Februar 2008 im GeschichteLokal dekorative Stammbäume, Ahnentafeln und -listen sowie Nachfahrentafeln und -listen aus.

Ausstellung 2014

Heinrich von Zuccalmaglio

2014 zeigte der Arbeitskreis Genealogie eine Ausstellung zur Herkunft, zum Leben und Wirken von Heinrich von Zuccalmaglio – Obristleutnant der bergischen Landjäger, Offizier in herzoglichen, französischen und preußischen Diensten.

Heinrich von Zuccalmaglio war der Vater von Jakob Salentin von Zuccalmaglio und Großvater von Anton Wilhelm von Zuccalmaglio, - bekannt als Wilhelm von Waldbrühl - und Vincenz Jakob von Zuccalmaglio – besser bekannt als der bergische Heimatforscher „Montanus“.