Liebe Mitglieder des BGV Rhein-Berg e.V.

Dem Kölner Stadt-Anzeiger vom 2./3. Mai 2020 konnte in Sachen Corona-Pandemie entnommen werden, dass neben Zoos und Museen in NRW auch Bildungseinrichtungen wie Volkshochschulen, Musikschulen, Schlösser und Galerien wieder ihren Betrieb aufnehmen können natürlich nur unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregelungen! Auch in Bergisch Gladbach sind Lockerungen der durch das Corona-Virus veranlassten Alltagseinschränkungen möglich geworden. Dies könne allerdings ebenfalls nur mit den nötigen Sicherheits- und Hygiene-Standards geschehen. Im Laufe der nächsten Woche will die Bundesregierung zusammen mit den Landesregierungen über weitere schrittweise Lockerungen in der Corona-Krise beraten.

Da die Mitglieder des BGV Rhein-Berg durchweg zur Risikogruppe gehören, hat der Vorstand beschlossen, die Schließung des GeschichteLokals noch bis zum Freitag den 29. Mai 2020 zu verlängern. Vorträge und andere Veranstaltungen (z.B. Mitgliederversammlungen) werden aber sicherlich noch bis in den September hinein nicht stattfinden können. Sollte sich die Lage zum Positiven verändern, bleibt es uns natürlich unbenommen, letztere Fristsetzung zu verkürzen! Wir denken, dass die Verlängerung der Schließung des GeschichteLokals im Sinne aller unserer Mitglieder ist, weil wir uns nicht leichtsinnig bzw. übereilt einer drohenden Gefahr aussetzen sollten.

Ich darf Ihnen allerdings gerne darüber berichten, dass der Vorstand hinter den „Kulissen“ des BGV Rhein-Berg kräftig weiter gearbeitet hat.

Unser Vereinsheft „HzSuD, Nr. 26“ (vgl. Anlage) ist fertig und befindet sich einschließlich einer interessanten Kartenbeilage in der Druckerei des Heider-Verlages. Spätestens gegen Ende des Monats Mai können wir wieder das 100 Seiten starke Heft an unsere Mitglieder verteilen!

In der letzten Aprilwoche hat der BGV Rhein-Berg vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW einen „Heimat-Scheck“ in Höhe von 2000 € erhalten. Damit will das Ministerium unser Engagement für den Laurentius-Friedhof in Bergisch Gladbach-Stadtmitte unterstützen. Beabsichtigt ist eine Publikation zu diesem altehrwürdigen Friedhof.

Außerdem hat der BGV Rhein-Berg einen Antrag für den „Heimatpreis der Stadt Bergisch Gladbach“ gestellt. Als preiswürdige Maßnahme haben wir das ehrenamtliche Engagement in Sachen Paas-Kreuz angemeldet. Mal sehen, was daraus wird!

In Sachen „Expedition Heimat“ hat der BGV Rhein-Berg für 2021 eine Zusammenarbeit mit dem Kulturamt des Rheinisch-Bergischen Kreises beschlossen. In 2021 geht es um das Thema „Ostjudentum“ bzw. um das jüdische Leben in Deutschland bzw. im Bergischen Land von 321 bis 2021, also 1700 Jahre! Angedacht sind Exkursionen und Publikationen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis für unseren Vorstands-Beschluss und wünschen Ihnen (Euch) eine weiterhin gute und vor allem gesunde Zeit!


Prof. Michael Werling

Wer sind wir ?

Der Bergische Geschichtsverein (BGV) mit Sitz in Wuppertal, gegründet 1863, ist mit ca. 4000 Mitgliedern der größte historische Verein Deutschlands.

Die 1935 gegründete Abteilung Rhein.-Berg. des Bergischen Geschichtsvereins ist ein gemeinnütziger Verein und mit über 500 Mitgliedern die zweitgrößte der fünfzehn Abteilungen des BGV.

Das freundliche Lokal für alle Freunde der Lokalgeschichte

Das seit 2002 in Bergisch Gladbach - Bensberg bestehende GeschichteLokal des Bergischen Geschichtsvereins Rhein-Berg e.V. ist als eine Anlaufstelle gedacht, die neben den Vereinsmitgliedern allen Geschichtsinteressierten offen steht.

In unserem GeschichteLokal in der Eichelstraße 25 (Ecke Falltorstr.) werden monatlich Vorträge angeboten. Hier gibt es wechselnde Ausstellungen zu historischen Themen und zu Projekten unserer Arbeitskreise. Montags wird eine Beratung für Familienforscher angeboten.

Im GeschichteLokal steht Geschichtsinteressierten unsere lokal- und regionalgeschichtliche Präsenzbibliothek sowie eine Sammlung historischer Karten zur Benutzung zur Verfügung. Außerdem können sie im GeschichteLokal Publikationen des BGV Rhein-Berg und des BGV Gesamtvereins, sowie Bücher benachbarter Geschichtsvereine und antiquarische Bücher zur Lokal- und Regionalgeschichte erwerben.

Öffnungszeiten

Das GeschichteLokal ist geöffnet Montags bis Donnerstags von 16 bis 19 Uhr und meist auch Samstags von 10 - 12 Uhr, wenn keine Vereinsaktivität an diesem Tag stattfindet. Wer sicher gehen möchte, frage ggf. telefonisch nach.

Weitere Öffnungszeiten nach Vereinbarung.

Tag
Uhrzeit
Arbeitskreis
Ansprech-
partner

Montags
16 - 18
18 - 20
15 - 17
Bürozeit
AK Genealogie (jeden Montag)
Mundartcafé (am 1. Mo. im Monat)
P. Potthoff
W. Aretz
A. Böcker

Dienstags
16 - 19
17 - 19
Bürozeit
AK Fachwerk (am 1. Di. im Monat)
M. Dasbach
T. Klostermann

Mittwochs
16 - 19
Bürozeit
A. Schmidt

Donnerstags
16 - 19
Bürozeit
P. Lückerath

Freitags
geschlossen
 
 

Samstags
10 - 12
Bürozeit (siehe oben)
M. Morsches

Spenden

Sie möchten die Arbeit des Bergischen Geschichtsvereins Rhein-Berg e.V. mit einer Geldspende unterstützen?

mehr »

Aktuell:

Heft 26

Unser Vereinsheft „Heimat zwischen Sülz und Dhünn, Nr. 26“ ist fertig und befindet sich einschließlich einer interessanten Kartenbeilage in der Druckerei des Heider-Verlages. Spätestens gegen Ende des Monats Mai können wir wieder das 100 Seiten starke Heft an unsere Mitglieder verteilen!